Viva con Agua de Sankt Pauli folgen

IdentiKEY: Die MILLERNTOR GALLERY verwandelt ab 5. Juli das Stadion des FC St. Pauli in ein internationales Kunst-, Musik-, Kulturfestival

Pressemitteilung   •   Jun 08, 2018 10:28 CEST

Künstler Jobray Writer aus Uganda vor seinem Werk in der Millerntor Gallery (c) Stefan Groenveld für Viva con Agua

Die achte Millerntor Gallery öffnet ihre Tore vom 5. bis 8. Juli. Das internationale Kunstfestival – vor nunmehr acht Jahren von Viva con Agua und dem FC St.Pauli initiiert - verwandelt das Millerntor-Stadion in eine Arena aus internationaler Kunst, Musik und Kultur.

„Für mich ist die Gallery mit all ihren Facetten der perfekte Ort, um das soziale MASH UP Viva con Agua zu erleben. Denn das Kunstfestival im Herzen von Sankt Pauli ist wie ein Melting Pot aus Menschen, die sich sonst im wahren Leben wahrscheinlich kaum begegnen würden.“ (Michael Fritz, Mitbegründer Viva con Agua und Initiator der Millerntor Gallery)

(c) Laura Müller für Viva con Agua

Arbeiten von internationalen Künstler*innen wie Irene Lasivita (Argentinien), INO (Griechenland), Sergey Melnitchenko (Ukraine, Leica Award 2017) und Push (Hamburg Kiez) werden zu sehen sein – ebenso wie von Artists in Residence aus den Viva con Agua Projektländern: Anjila Manandhar (Nepal), Meshack Oiro (Kenia), Ashenafi Mestika (Äthiopien) und Hatimax Sebintu (Uganda).

IdentiKEY – WE ARE TO ART WHAT KEY IS TO LOCK

„Was ist der Schlüssel zu unserer Identität und ist unsere Identität ein Schlüssel? Mit dem diesjährigen Thema „IdentiKEY“ wird Kunst zum All-Area-Access für Diskurse und Verbindungen. Wir sind ein Schlüsselbund für Menschen und Initiativen, und bieten eine Plattform für einzigartige Künstler, Kulturschaffende, Musiker und Aktivisten. Mit couragierten und kuratierten Ideen inspirieren wir zu kreativen Lösungsansätzen für die lokalen und globalen Herausforderungen unserer Welt.“ (Anna Lafrentz, Kuratorin der Millerntor Gallery)

(c) Laura Müller für Viva con Agua

Davina Cochrane aka Dave zum Beispiel hat Menschen auf St. Pauli zum Thema „Internet-Identitäten“ befragt: Wie verhalten wir uns im Internet? Wie treten wir auf und präsentieren uns?
Ihr Ziel ist es, die Erfahrungen der Teilnehmenden und die von ihnen kreierten virtuellen Charaktere künstlerisch auf die große Wand zu übertragen.Zusammen mit Jana Federov aka Xuli wird Dave eine der Außenwände des Millerntor-Stadions bespielen.

(c) Stefan Groenveld für Viva con Agua

Teil des ausgetüftelten Rahmenprogramms sind auch Filme, Performances, Vorträge, Music Acts, Workshops: In Kooperation mit SofaConcerts starten wir in den Eröffnungsabend mit Rapper*innen wie Lazy Lu oder dem Kanadier Liam Back, der seinen Sound mit visuellen Bildern verstärkt. Das Diary Slam Team rückt das gute alte Tagebuch wieder ins Rampenlicht. Langjährige Supporter*innen der Millerntor Gallery Familie wie Bad Stream und Underpressure Soundsystem sorgen für gute Mucke und geniale Stimmung am Abend.

(c) Stefan Groenveld für Viva con Agua

Ermöglicht wird die Gallery durch das ehrenamtliche Engagement von über 200 Supporter*innen, die sich das ganze Jahr über mit der Konzeption, Planung und Durchführung der Millerntor Gallery beschäftigen. Musiker*innen und Kulturschaffende stiften ihre Gage für sauberes Wasser und lassen das Festival somit zu einem Social Event werden.

Die Millerntor Gallery steht für den freien Zugang zu Kunst & Wasser.

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 05. Juli 2018 - 18:00 Uhr bis 24:00 (Vernissage)
Freitag, 06. Juli 2018 - 14:00 bis 24:00 Uhr
Samstag, 07. Juli 2018 - 12:00 bis 24:00 Uhr
Sonntag, 08. Juli 2018- 12:00 bis 19:10 Uhr

Interviewanfragen, Pressematerialien und Akkreditierungswünsche:

Sira Hauser & Claudia Gersdorf

Viva con Agua Mobil: +49 (0) 151 511 239 52
Millerntor Gallery Mobil: +49 (0) 178 13 532 00
Mail: presse@vivaconagua.org
Neuer Kamp 32
20357 Hamburg

Über die Millerntor Gallery & Viva con Agua

Die Millerntor Gallery unterstützt als Social Business die Arbeit und Wasserprojekte von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. Das internationale Kunst-, Musik- und Kulturfestival im Stadion des FC St. Pauli setzt durch genreübergreifende Kunstwerke, vielfältige Musik-, Kultur- und Bildungsprogramme Impulse, und inspiriert so die Besucher*innen zu gesellschaftlichem Engagement. Gleichzeitig fördert die Gallery kreativen Freiraum und Diversität. Das Millerntor-Stadion wird alljährlich zu einer offenen Plattform für Dialog und Austausch, auf lokaler, internationaler und interkultureller Ebene.

Die Millerntor Gallery steht für den freien Zugang zu Kunst & Wasser.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy