Direkt zum Inhalt springen
MILLERNTOR GALLERY #5 „Unfamiliar“ - Zeitgenössisches internationales Kulturfestival im Stadion des FC St.Pauli mit Herakut und Clemens Behr

Pressemitteilung -

MILLERNTOR GALLERY #5 „Unfamiliar“ - Zeitgenössisches internationales Kulturfestival im Stadion des FC St.Pauli mit Herakut und Clemens Behr

Thema des diesjährigen Kunst-, Musik- und Kulturfestivals vom 2. bis 5. Juli 2015 ist „Unfamiliar – das Potenzial der Perspektiven“.

Inhaltlich steht die MILLERNTOR GALLERY in diesem Jahr unter dem Thema „Unfamiliar“ – das Potenzial der Perspektiven. „Unfamiliar“ kann etwas Unvertrautes, etwas Irritierendes oder auch Inspirierendes sein. 
„Die MILLERNTOR GALLERY ist mehr als nur ein Kunst-Festival, sie verbindet Menschen, Kultur und soziale Themen. Weit über das Millerntor hinaus!“, beschreibt der Bildhauer, Maler und Illustrator Nils Kasiske.

Gegenwärtig blicken noch die Gesichter der überdimensionalen Schwarz-Weiß-Por- traits über das Heiligengeistfeld im Stadtteil St. Pauli in Hamburg. Denn vergangenes Jahr war das Kunstprojekt „Inside Out – photographic truck“ von JR in Hamburg zu Gast, dessen Ergebnisse seither die Fassade des Stadions einnehmen. Dieses Jahr wird die Fläche von dem renommierten Urban-Art-Duo Herakut umgestaltet werden. Mehr als zehn Jahre arbeiten die Künstler schon im öffentlichen Raum und lassen auf Wänden riesige Gemälde entstehen. Darunter finden sich zahlreiche Orte, die üblicherweise nicht mit Kunst in Verbindung gebracht werden. Im vergangenen Jahr etwa waren sie in "Za'atari" in Jordanien, dem zweitgrößten Flüchtlingslager der Welt, tätig.

Präsentiert wird unter anderem auch die Arbeit von Clemens Behr. Die collagenartigen Skulpturen aus seinen Werken bestehen aus alltäglichen Materialien wie Sperrholz, Fliesen, Pappkartons und Mülltonnen. Er schafft damit raumgreifende Strukturen zwischen Origami und Kubismus, die tief im urbanen Raum verwurzelt sind. Die Grenzen zwischen realem Raum, Bildraum und Imagination lösen sich für den Betrachtenden auf. Seine Werke lassen sich nicht nur in Galerien, sondern auch in Parks, alten Fabrikgebäuden, Hauseingängen oder U-Bahn-Stationen finden. Und im Juli 2015 in einem Fußballstadion.

Neben den genannten Kunstschaffenden werden unter anderem Arbeiten von afrikanischen Künstlern wie Mário Macilau, sowie von WM-Fotograf Paul Ripke, Daniel M. Thurau u.v.a. gezeigt. Ein Symposium, Vorträge, Lesungen, Workshops, internationaler Künstleraustausch, Konzerte und DJ-Sets ergänzen das künstlerische Angebot. Die einzigartige Verbindung von zeitgenössischer und urbaner Kunstausstel- lung, Musik, Fußball und Wissenschaft bietet den Raum für ernsthafte Kunstbetrach- tung und intensiven Diskurs mit deutschen und internationalen Kulturschaffenden, aber auch genussvolles Erleben des Gezeigten.

Im Vorfeld der offiziellen Ausstellung vom 2. bis 5. Juli werden exklusiv Stadion-Begehungen angeboten. Terminanfragen und Akkreditierungen sind zu richten an: c.gersdorf@vivaconagua.org

Venue: Millerntor-Stadion auf St. Pauli (Haupttribüne und Südkurve) Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg

Related links


Einmal im Jahr wird das Stadion des FC St. Pauli in Hamburg zu einem öffentlichen Kunstraum: Die MILLERNTOR GALLERY präsentiert Arbeiten von mehr als 80 zeitgenössischen Künstlern und bietet Beteiligten und Besuchern eine Plattform für kreativen Diskurs, auf lokaler sowie auf internationaler und interkultureller Ebene. Die gezeigten Arbeiten weisen ein breites künstlerisches Spektrum auf. Vertreter diverser kontemporärer Kunstformen, etwa Urban-Art, Fotografie, Installationen, Malerei und Bildende Kunst, Skulpturen oder Bewegtbildarbeiten, nehmen teil. Interaktions- und Partizipationsmöglichkeiten lassen die Besucher zu Teilnehmenden werden mit der Intention, die MILLERNTOR GALLERY zu ei- ner sinnstiftenden Gemeinschaft auch über die Veranstaltung hinaus zu machen. Die Gewinne des Kunstverkaufs gehen zu 30 Prozent an die Künstler, während 70 Prozent in die Arbeit von Viva con Agua e.V. fließen.

Pressekontakte

Bastian Henrichs

Bastian Henrichs

Pressekontakt PR-Manager / stellvertretender Pressesprecher 040 412 609-13
Claudia Gersdorf

Claudia Gersdorf

Pressekontakt Pressesprecherin/CCO (ZUR ZEIT IN ELTERNZEIT)