Viva con Agua de Sankt Pauli folgen

Mit Viva con Agua Uganda & Benjamin Adrion 550 Kilometer zu Fuß von Ruanda nach Uganda für sauberes Trinkwasser – WATER!WALK

Pressemitteilung   •   Sep 20, 2017 18:10 CEST

550 Kilometer von Ruanda nach Uganda mit Viva con Agua (c) Papa Shabani für Viva con Agua Uganda

Am 6. November fällt der Startschuss zur Action-Kampagne WATER!WALK 2017 – die Weltpremiere & wohl verrückteste Idee, seit es Viva con Agua gibt: zu Fuß von Ruanda nach Uganda. Viva con Agua musiziert, tanzt, malt & läuft quer durch Ostafrika. Die Millerntor Gallery bettet die Wanderung in eine Auftakt- & Abschlussveranstaltung musikalisch & künstlerisch ein. Last but not least feiert Viva con Agua UGANDA seine Gründung als erste eigenständige VcA-Organisation auf dem Kontinent.

Mit der Action-Kampagne WATER!WALK 2017 setzt Viva con Agua ein Ausrufezeichen: 25 internationale Läufer machen sich auf den Weg von Kigali in Ruanda nach Kampala in Uganda. Zwischen dem 06.11-29.11. steht der Lauf für eine außergewöhnliche Herausforderung, mittels derer Viva con Agua auf seine Vision aufmerksam macht. Der Einsatz ist hoch: alle Menschen sollen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung haben!

Benjamin Adrion, Gründer & ehemaliger Fußballprofi, ist überzeugt: „Das ist vielleicht die verrückteste Idee, auf die sich Viva con Agua jemals eingelassen hat. An jeder Station, an der die Läufer halten und übernachten, wird es verschiedene Aktionen geben. Mit Gitarren, Fußball, Kunst und in Workshops begegnen wir unterschiedlichsten Menschen und treten spielerisch zu den Themen Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (insbesondere zu den sechs Schritten des Händewaschens) in Austausch.“

Das Netzwerk wächst weiter - Viva con Agua jetzt auch in UGANDA!

Die WATER!WALK Action-Kampagne feiert auch die Gründung von Viva con Agua UGANDA. Das Netzwerk der ehrenamtlichen Unterstützer wächst mittlerweile über Europa hinaus. Ehrenamtliche Studenten und Musiker engagieren sich seit einigen Jahren in einer Crew vor Ort, sammeln Spenden und stellen zahlreiche Aktivitäten in Uganda auf die Beine. Seit 2017 gibt es nicht zuletzt daher auch in Uganda eine eingetragene Organisation, die Viva con Agua dauerhaft repräsentiert und unseren freudvollen Ansatz zu sozialem Engagement lebt. Für Viva con Agua ist dies ein Meilenstein, denn damit ist klar: Die Community wird global!

Kunst-, Musik- und Kulturfestival Millerntor Gallery auf afrikanischem Kontinent!

Die Millerntor Gallery bettet den Lauf künstlerisch und musikalisch in zwei Festivals ein.

Den Auftakt bildet eine Eröffnungswoche zwischen dem 02.11.-09.11. in Kigali, mit Kunst, Musik, Street Art. Als Krönung eröffnet am 23.11. die Millerntor Gallery erstmalig in Kampala, um am 02.12 ein abschließendes Konzert-Feuerwerk vor Ort zu zünden.

Viva con Agua UGANDA begrüßt dazu verschiedene internationale Künstler, eingebettet in ein Künstleraustauschprogramm. Auch diese internationale und transkulturelle Kunstausstellung wird Geld generieren, um Wasserprojekte zu fördern.

Jeder kann mitmachen und SPENDEN (http://www.vivaconagua.org/waterwalk)

Im Rahmen des Laufes werden konkrete Wasserprojekte in Ruanda und Uganda unterstützt. Dafür sammeln die Läufer Spenden aus aller Welt. Viva con Agua fördert WASH-Projekte (WAsserversorgung, Sanitäre Grundversorgung, Hygiene), die sowohl die Installation von Wasseranlagen (Brunnen, Regenauffanganlagen, Quelleinfassungen usw.) als auch den Bau von sanitären Anlagen und Hygiene-Workshops inkludieren. All das immer gemeinsam mit den Menschen vor Ort.

+++

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsneutrale Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für beide Geschlechter.

Viva con Agua ist ein internationales Netzwerk von Menschen und Organisationen, das sich für einen menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung einsetzt.
2006 wurde der gemeinnützige Verein Viva con Agua de Sankt Pauli durch den ehemaligen St. Pauli Fußballspieler Benjamin Adrion gemeinsam mit Michael Fritz und Freunden ins Leben gerufen. Inzwischen unterstützen die Vision „ALLE FÜR WASSER - WASSER FÜR ALLE“ weit mehr als 10.000 ehrenamtliche Supporter, die mit zahllosen Aktionen und ebenso viel Spaß Spenden für Wasserprojekte weltweit sammeln. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe und lokalen Partnerorganisationen konnte
Viva con Agua so bereits über 2 Millionen Menschen in Wasserprojekten erreichen.

Neben dem Hamburger Verein zählen die Viva con Agua Stiftung sowie die Social Business Unternehmen Viva con Agua Arts gGmbH (Millerntor Gallery), Viva con Agua Wasser GmbH, Goldeimer Komposttoiletten GmbH sowie Viva con Agua-Vereine in Österreich, den Niederlanden, der Schweiz und in Uganda zum international tätigen Netzwerk.

Das internationale Kunst-, Musik- und Kulturfestival ist initiiert von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und dem FC Sankt Pauli. Getreu dem Motto „Art Creates Water“ transformieren wir Kunst in Wasser und inspirieren mittels der universellen Sprachen Kunst, Musik und Sport zu gesellschaftlichem Engagement. Die Millerntor Gallery unterstützt als Social Business Viva con Agua Arts gGmbH die Arbeit und Wasserprojekte von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. Gleichzeitig fördern wir kreativen Freiraum für eine buntere Welt. Wir stehen für freien Zugang zu Kunst & Wasser! Das Millerntor-Stadion in Hamburg wird alljährlich zu einer offenen Plattform für Dialog und Austausch, auf lokaler, internationaler und transkultureller Ebene. Kunstwerke diverser Genres sowie ein vielfältiges Musik-, Kultur- und Bildungsprogramm zeigen, wie alle die Welt positiv mitgestalten können. Interaktionsmöglichkeiten machen die Besucher zu aktiven Teilnehmenden an gesellschaftlichen Veränderungsprozessen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy