Viva con Agua de Sankt Pauli folgen

Über 2 Millionen Euro für sauberes Trinkwasser - Viva con Agua wächst weiter und kommt seiner Vision immer näher

Pressemitteilung   •   Dez 14, 2018 12:36 CET

Auf dem Bild sind zwei Kinder zu sehen - eins aus Berlin und eins aus Kathmandu in Nepal: WATER IS A HUMAN RIGHT by Marco Fischer inspired by Viva con Agua

2.032.054 Euro hat Viva con Agua de Sankt Pauli in diesem Jahr in Wasserprojekte weltweit investiert und somit den Zugang zu sauberem Trinkwasser, Sanitärversorgung und einer besseren Hygiene für circa 500.000 Menschen ermöglicht. Den gemeinnützigen Hamburger Verein unterstützen aktuell 12.000 ehrenamtliche Aktivisten und über 2.000 Fördermitglieder mit einer regelmäßigen Spende, die eine nachhaltige Projektförderung gewährleisten. Tendenz steigend.

„Viva con Agua setzt sich nun im dreizehnten Jahr für die Vision WASSER FÜR ALLE ein. Wir sind der Überzeugung, diese Vision zu unseren Lebzeiten in die Realität umzusetzen. Mit jeder einzelnen Spende kommen wir diesem Ziel immer näher“, hält Carolin Jänisch, geschäftsführender Vorstand von Viva con Agua fest.

Viva con Agua ist ein internationales Netzwerk. Die gemeinnützigen Vereine Viva con Agua de Sankt Pauli, VcA Schweiz, VcA Österreich, VcA Niederlande und Viva con Agua Uganda sind aktuell in 10 Projektländern im globalen Süden aktiv. Hier investiert Viva con Agua derzeit in 18 Wasser- und WASH-Projekte.

Gerade vor wenigen Wochen überzeugten sich auch aktive Ehrenamtliche, Spender, Künstler, Freunde und Mitarbeiter von Viva con Agua sowohl in Äthiopien als auch in Nepal von der Sinnhaftigkeit der Projekte, in die Viva con Agua investiert. So konnten in Äthiopien bereits rund 1 Million Menschen und in Nepal rund 500.000 Menschen von den WASH-Projekten profitieren, seitdem der gemeinnützige Verein hier aktiv ist (in Äthiopien seit Vereinsgründung im Jahre 2006 und in Nepal seit 2012).

Das Netzwerk von Viva con Agua ist in Deutschland weiter gewachsen. In immer mehr Städten engagieren sich tausende ehrenamtliche Supporter für die Vision WASSER FÜR ALLE - ALLE FÜR WASSER. 2018 sind 3 neue Crews entstanden und kommen zu den bereits 52 existierenden Crews hinzu.

Tobias Rau, Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer von Viva con Agua, kann sich noch gut an die Anfänge erinnern: „Die erste Viva con Agua Ehrenamtscrew gründete ich 2007 in Kiel. Kurz danach ging der WASSER!MARSCH los. Eine Pilgerreise für sauberes Trinkwasser zu Fuß von Hamburg nach Basel. So wurde nicht nur der Samen für die Gründung von Viva con Agua Schweiz gesät, sondern durch die Reise quer durch Deutschland kamen direkt in den Anfängen der Vereinsgeschichte weitere zahlreiche VcA Ehrenamtscrews in vielen deutschen Städten hinzu. Heute engagieren sich Tausende von Menschen ehrenamtlich für unsere Vision WASSER FÜR ALLE - ALLE FÜR WASSER.”

Auch die ausgegliederten Social Business Firmen ziehen eine durchweg positive Bilanz: Rund 30.000.000 Flaschen Viva con Agua Mineralwasser und circa 260.000 Packungen Goldeimer Klopapier werden 2018 verkauft werden. Somit fließen rund 750.000 Euro in die gemeinnützige Arbeit der Viva con Agua Stiftung, des Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und finanzieren zudem neue soziale Geschäftsmodelle.

Goldeimer war auf 20 Festivals aktiv und beglückte 150.000 Besucher mit einem sauberen, unterhaltsamen und aufschlussreichen Komposttoilettenbesuch - auch als Flatrate erhältlich. Der neueste Verkaufsschlager aus dem Hause Goldeimer ist das“Klo 2 Go” in Zusammenarbeit mit Werkhaus. Für Goldeimer geht das Jahr 2018 ganz ausgezeichnet zu Ende: Am 8. Dezember nimmt Initiator und Geschäftsführer Malte Schremmer den Deutschen Nachhaltigkeitspreis entgegen.

Viva con Agua ARTS, u.a. Veranstalter der Millerntor Gallery, konnten gemäß ihrem Grundsatz ART CREATES WATER im zurückliegenden Jahr insgesamt 94.046 Euro für die Trinkwasser- und Sanitärprojekte von Viva con Agua generieren. Im Rahmen der Millerntor Gallery im Juli dieses Jahres verwandelten mehr als 120 Künstler aus über 20 Ländern das Stadion des FC St. Pauli erneut in das sozialste und farbenreichste Kunst- und Kulturfestival des Sommers, was mit über 18.000 Besuchern sogar einen Rekord verzeichnete.

„Wir hatten 2018 im gesamten internationalen Netzwerk mehrere Highlights. Es ist schön zu sehen, wie Viva con Agua immer weiterwächst. Von Hamburg, dem Tor zur Welt, bis nach Kampala in Uganda, Addis Abeba in Äthiopien und Kathmandu in Nepal – alle Unterstützer unserer Vision haben viel Freude daran, die Welt positiv zu verändern“, führt Benjamin Adrion, Vorstand der Viva con Agua Stiftung und Initiator aus.

Viva con Agua aktiviert und inspiriert - für eine Welt ohne Durst!

Viva con Agua ist ein internationales Netzwerk von Menschen und Organisationen, das sich fürden sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung einsetzt.

2006 wurde der gemeinnützige Verein Viva con Agua de Sankt Pauli ins Leben gerufen. Inzwischen unterstützen die Vision„WASSERFÜR ALLE- ALLE FÜR WASSER“ mehr als 10.000 ehrenamtliche Supporter,die mit zahllosen Aktionen und ebenso viel Spaß Spenden für WASH-Projekte weltweit sammeln- darunter auch Künstler und Musiker. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe und lokalen Partnerorganisationen konntedie Bewegungso bereits circa 2,5Millionen Menschen in WASH-Projekten (WAter, Sanitation, Hygiene) erreichen.

Neben dem Hamburger Verein zählen mittlerweile die Viva con Agua Stiftung und lokal aktive Viva con Agua-Vereine in Uganda, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz zum international tätigen Netzwerk. Darüber hinaus unterstützen die ausgegründeten Social Business Unternehmen Viva con Agua Wasser GmbH, Viva con Agua ARTS gGmbH und Goldeimer gGmbH mit ihren Aktivitäten die Trinkwasser- und Sanitärprojekte von VcA.

WASSER FÜR ALLE - ALLE FÜR WASSER!

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

By submitting the comment you agree that your personal data will be processed according to Mynewsdesk's <a href="http://presse.vivaconagua.org/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Privacy Policy</a>.